Aktuelles
Die Krankengeschichte
Anlässlich der Generalversammlung vom 7.4.2008 wurde das Thema Krankengeschichte eingehend behandelt. Frau lic iur C. Brenn und Frau lic iur B. Rutishauser von der Zürcher Ärztegesellschaft und Dr.med. Ralph Binswanger, haben grundlegende Statements zur Ausgestaltung der Krankengeschichte eingebracht. Das Protokoll finden Sie im Anhang.
Das Wichtigste in Kürze:

Es besteht Aufzeichnungspflicht
Das Fehlen oder die Unvollständigkeit einer Krankengeschichte ist eine Vertragsverletzung
In der KG soll nur stehen, was klinisch relevant ist:

-subjektive Befindlichkeit
-psychische und psychiatrische Befunde
-Veränderungen der psychosozialen Situation
-Veränderungen der Arbeitsfähigkeit
-Stellenwechsel und Kündigungen
-Veränderungen der familiären Situation
-Hospitalisationen, Krankheiten
-Suizidversuche
-Medikamentöse Behandlung
Grundsätzlich das dokumentieren, was für einen Bericht an einen Vertrauensarzt gebraucht wird.
Download Attachment: Krankengeschichte.pdf - Krankengeschichte.pdf
Download Attachment: SGDP Referate GV.doc - SGDP Referate GV.doc